Robotik- und Automations- Workshop

Robotik- und Automations- Workshop

Robotik- und Automations- Workshop

Robotik- und Automations- Workshop

Der Wunsch Arbeitsprozesse vollständig zu automatisieren reicht weit in die Vergangenheit zurück. Von sich selbst drehenden Windmühlen über vollautomatische Webemaschinen, Dampfmaschinen, Computer, Transistoren bis hin zu Industrierobotern, Drohnentechnik, Operations- und Pflege-Robotern sowie Assistenzsystemen in Fahrzeugen beeinflussen Automatisierungstechniken heute nahezu alle Lebensbereiche.

Im Rahmen dieses Workshops bauen die Teilnehmer mit den LegoMindstorms EV3 (Basis- und Erweiterungs-Sets) selbst Roboter und Automatisierungsprozesse nach, programmieren Bewegungs- und Arbeitsabläufe, wenden Messtechniken an und setzen dabei unterschiedliche Sensoren ein, welche es ermöglichen, die erstellten Maschinen sehen, hören und fühlen zu lassen.

Neben vorgegebenen Bauplänen können auch eigene Konstruktionsideen und -projekte mit speziellen Anforderungen an die Programmierung umgesetzt werden.

Zielgruppe:

Der Robotik- und Automations- Workshop mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden richtet sich an Schüler bzw. Schulklassen ab Klassenstufe 5 (alle Schulformen) und gewährt Einblicke in die Informatik, Robotik und Ingenieurswissenschaften (Sensortechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Maschinenbau). Ebenso sind Arbeitsgemeinschaften angesprochen, die sich für Robotik und/oder Automatisierungstechnik interessieren

Lehrplanrelevanz:
  • Zahlen, Operationen und Funktionen
  • Informationsverarbeitung
  • Grundlagen der Programmierung
  • Entwicklung von Algorithmen
  • Mess-, Steuer- und Regelprozesse
  • Bewegung und Mechanik
  • Messdaten erfassen, auswerten und analysieren
  • Entwurf und Konstruktion
  • Automatisierung und Serienfertigung
  • Schaltung und logische Verknüpfungen
  • Zusammenwirkung von Sensoren und Aktoren
Zu vermittelnde Kompetenzen/Inhalte:
  • Einsatzmöglichkeiten von Automatisierungstechniken kennenlernen
  • Automatisierungsprozesse und –technik nachbauen
  • Algorithmen zum Steuern und Regeln
  • Digitale Informationsverarbeitung und –übermittlung
  • Prozessdatenverarbeitung
  • Symbolbasierte Programmiersprachen, von Befehlsketten bis hin zur komplexen Programmierung, kennenlernen und anwenden
  • Grundlegende Syntax und Semantik
  • Verständnis für mathematische Problemlösung generieren
  • Winkelmessung und –berechnung
  • Logisches Verständnis
  • Messdaten erfassen, speichern und analysieren
  • Mechanik (Bewegung und Kraftentwicklung)
  • Licht und Reflektion
Organisatorisches:
Kursdauer max. Teilnehmerzahl Termin/Buchung
Mindestens 3 Zeitstunden 14 Personen Auf Anfrage flexibel buchbar
Workshop Termin anfragen:
Ich möchte den kostenfreien RBM Newsletter per Email erhalten
Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen
Bitte rechnen Sie 1 plus 3.